Kircheneintritt

Gewinnend auf Menschen zuzugehen, Menschen und ihre Themen mit dem in Verbindung bringen, was Kirche anzubieten hat, so möchte ich überschreiben, was seit einigen Monaten in Vorbereitung, und jetzt auch in konkreter Umsetzung ist: Der Kirchenkreis Hanau-Land hat in der Bleichstraße 16 am Samstag, den 28. März 2009 eine Kircheneintrittsstelle (KES) eröffnet. Eine solche gibt esschon in fast allen anderen Kirchenkreisen unserer Landes-kirche, dennoch verbindet sich mit dieser KES ein neuer Ansatz: Auf Menschen gewinnend zuzugehen, das setzt voraus, dass man nicht nur gegen den Trend wieder wachsen will, sondern vor allem gedanklich auch eine Trendwende zum Wachsen vollzieht und Kirche nicht immer nur einen „defizitären“ Blick für ihre Situation übt. Kirche hat viel zu bieten – vor allem die beste Botschaft, die man sich denken kann: Das Evangelium. Um so selbstbewusster können wir auftreten: Kirche aktiv einmischen, Kirche ins Gespräch bringen, Kirche und ihre Botschaft mit dem alltäglichen Leben in Verbindung bringen – das ist, was sich mit dieser Kircheneintrittsstelle und der Arbeit von Pfr. Merle in verschiedenen Projekten im Kirchenkreis Hanau-Land verbindet. Über das hinaus, was an vielen Stellen in dieser Richtung schon in der Gemeindearbeit geschieht, sollen so in den Gemeinden neue Impulse gesetzt werden, Menschen für die Einsicht zu gewinnen, dass es – aus vielerlei Gründen- sich lohnt, Mitglied dieser evangelischen Kirche zu sein. Dass das oft einfach auch mit einem zielgerichteten Hinhören auf die Lebenssituation beginnt, ist eigentlich selbstverständlich… Angeboten werden in der KES nicht nur Informationen über die Arbeit der Kirche, deren Finanzen und die Verwendung von Kirchensteuern (!), sondern vor allem haben Sie hier die Möglichkeit, über Ihren Weg (neu oder zurück) in die Kirche mit mir ins Gespräch zu kommen – bei mir können Sie eintreten! (natürlich besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit jedem Gemeindepfarrer, und der Eintritt über den Kirchenvorstand ist nach wie vor auch möglich). Allerdings ist das für die KES im Kirchenkreis Hanau-Land nicht schon das Ganze, sondern nur ein Teil der aktiven Mitgliederarbeit. Es lohnt sich!

Write a comment:

Your email address will not be published.